Fragen von Euch

Da wir immer wieder E-Mails bekommen mit Fragen zu bestimmten Themen, haben wir sie hier zusammengefasst. Sie sind nach ABC geordnet:

Aggressiv

* Nymphensittichweibchen ist aggressiv ?

In der Brutzeit  kann das Weibchen aggressiv werden, da sie ihr Gelege verteidigt. In Wohnungshaltung, ohne Nistkasten legen sie normalerweise nicht. (siehe auch "Eier" )

Beringung

* Der Fussring meines Vogels ist eingewachsen!

Alle Sittiche werden beringt, es gibt verschiedene Ringrößen- auch Ringarten (siehe Züchterlatein). Wenn der Ring zu eng ist, oder eingewachsen; der Fuss des Vogels angeschwollen ist, kann man beim Tierarzt den Ring entfernen lassen. Normalerweise passiert das bei richtiger Anbringung des Rings durch den Züchter eher selten!

Eier

* Was tun wenn sie Eier legen?

Sittiche legen normalerweise keine Eier ohne Nistkasten - manchmal ist der Bruttrieb sehr stark ausgeprägt und sie legen in Futternäpfe. Dies kommt besonders bei Kanarien oder Diamanttäubchen vor. Die Eier können entfernt werden. Wenn die Henne aber weiterlegt, kann man die Eier auch gegen Kunststoffeier austauschen. Es wird "gebrütet" danach steht die Henne von selbst auf - und hört (im besten Falle)  auch zu brüten auf.

* Können sie auch ohne Männchen Eier legen?

Alle Vögel (weibliche) können auch ohne Männchen Eier legen !

Einfangen

* Wie bekomme ich ihn wieder ins Käfig?

Man sollte ihn nach dem Kauf ein bis zwei Wochen im Käfig lassen, damit sich der Vogel an die neue Umgebung gewöhnen kann. Beim ersten Freiflug genügend Zeit nehmen, das er den ganzen Raum erkunden kann. Bestenfalls geht er alleine wieder in seinen Käfig. Eine stressfreie Einfangmethode ist z.B. das man das Zimmer verdunkelt und ihn so wieder in seinen Käfig setzt. Wenn das nicht möglich ist, gibt es in Zoofachgeschäften Fangnetze - wie man sie von Fischen kennt.

 Auf sicheren Freiflug achten! Siehe auch Rubrik: Infos zur Haltung

Geschlechtsmerkmale

* Wie erkenne ich Männchen und Weibchen?

Bei Wellensittichen ist das Geschlecht an der Nasewarze zu erkennen: Männchen blau, Weibchen beige bis braun.

Bei den Nymphensittichen an verschiedenen Merkmalen: Farbgebung, Wangenfleck, Gesang - bei ganz jungen Nymphen nicht eindeutig zu bestimmen.

Bei Rosellas, Pennantsittichen, Singsittichen und Ziegensittichen unterscheidet sich das Männchen durch kräftigere Färbung und Statur, sowie der Kopfform und des Schnabels.

Als Laie kann man z.B. Nymphensittiche und Rosellas ganz einfach unterscheiden: Habt ihr einen Hahn, der älter wie ein halbes Jahr alt ist, pfeift er. Ein Weibchen ist ruhig, "schreit" nur wenn sie aufgeregt ist oder durch etwas erschrickt. Ein Hahn pfeift, und das öfters am Tag.

Geschwisterverpaarung?

Von Inzucht ist abzuraten!  Züchter achten auf Blutsfremde Verpaarungen.

Haltung

* Kann man zwei Pennantsittichhähne zusammen halten? 

Es ist davon abzuraten bei Großsittichen gleichgeschlechtliche Paare zu halten! Besonders Hähne können nach der Geschlechtsreife sehr aggressiv werden. Dies gilt auch für alle Rosellaarten. Bei Wellensittichen und Nymphensittichen kann man zwei Hähne halten. Doch sollten sie als Jungtiere zusammen kommen. Schwieriger wird es bei älteren Wellensittichen oder Nymphensittichen. Paarhaltung ist immer noch die beste Variante.

Paarhaltung

* Kann ich meinem Pennantsittichhahn auch eine Rosellahenne als   Partnerin geben?

Da es nicht immer leicht ist eine Henne zu bekommen, kann ein Pennantsittichhahn mit eine Rosellahenne gehalten werden. Beide Arten gehören zu den Plattschweifsittichen und werden sich gegenseitig als Paar annehmen. Dies sollte aber nur in Privathaltung geschehen! Da sich die beiden Arten auch Verpaaren und somit Mischlinge entstehen.

Die Plattschweifsittiche brüten normalerweise nur einmal im Jahr. Somit kann es ein bischen länger dauern bis man einen Partnervogel bekommt. Ein Partnervogel  von der gleichen Art ist aber immer noch die bessere Variante!

Pfeifen

Welcher Vogel pfeift öfters, lauter?

Wellensittiche pfeifen (singen) den ganzen Tag. Nymphensittiche, Rosellas und Unzertrennliche öfters am Tag. Von der Lautstärke sind Wellensittiche und Ziegensittiche die "leisesten" Vögel. Nymphensittiche, Rosellas, Pennantsittiche und Unzertrennliche sind lauter. Es ist auch zu beachten das nur die männlichen Vögel pfeifen. Weibliche Vögel pfeifen nur wenn sie aufgeregt bzw. erschrecken. Außer bei den Agaporniden - da können auch zwei Hennen ziemlich laut werden! Um die Lautstärke zu hören, können Sie sich Videos bei My Video, You Tube oder ähnliche Portale anschauen.

Schreier

* Meine zwei Nymphensittiche schreien ständig?

Männliche Nymphensittiche pfeifen, weibliche Nymphensittiche sind ruhiger. Paarhaltung ist empfehlenswert, Haltung von zwei Hähnen ist natürlich auch möglich - nur sind die beiden etwas lauter...

Einzel gehaltene Nymphensittichhähne können sich zu "Schreiern" entwickeln! Bei Einzelhaltung muss der Besitzer viel Zeit mit dem Vogel verbringen. Ist das nicht möglich, wäre ein Partner die beste Lösung um dem Schreien gegenzuwirken!

Schnabelwetzen

Anfrage zum ständigen Schnabelwetzen bei Pfirsichköpfchen

* Das Schnabelwetzen ist eine Reinigungsfunktion. Nach dem Fressen/Trinken wird der Schnabel an der Stange/Ast gewetzt um ihn trocken und sauber zu bekommen.

* Abwetzen des nachwachsenden Schnabelhorns

* Zur Begrüßung der Artgenossen, Beschwichtigungsgeste  oder auch Einleitung zur Balz

* Aber auch Fremdkörper oder Milben können der Auslöser sein!

Streitereien

Meine Schwarzköpfchen streiten nur ?

Sicherstellen das man auch wirklich ein Paar hat, meistens sind die beiden "Streithähne" gleichgeschlechtlich! Es gibt aber auch gleichgeschlechtliche Paare die sich gut vertragen!

Tierarzt

* Soll man regelmäßig  einen Tierarztcheck machen?

Vögel brauchen keine regelmäßigen Impfungen beim Tierarzt wie z.B. Hunde und Katzen. Wenn  der Vogel  allerdings ein schlechtes Federkleid hat und "aufgeplustert" aussieht, viel schläft oder sich  ständig mit dem  Gefieder beschäftigt, sind das Anzeichen einer Krankheit! Man sollte nicht abwarten, sondern unverzüglich einen Tierarzt aufsuchen, da der Vogel naturgegeben seine Krankheitssymptome erst am Schluss zeigt! Wenn man noch eine Woche wartet - kann es schon zu spät sein...

Siehe auch unsere Rubrik: "Krankheiten" und "Infos zur Haltung"

Vergesellschaftung

* Mein Nymphensittichpaar harmonisiert nicht?

Wenn zu einem älteren Vogel ein neuer Partner dazukommt, kann es schon etwas länger dauern bis sich die beiden aneinander gewöhnt haben. Darauf achten, daß man einen gegengeschlechtlichen Partner hat. Somit gibt es die wenigsten Probleme bei der Vergesellschaftung.

* Muss man sie getrennt in 2 Käfigen halten, bis sie aneinander gewöhnt sind?

Bei Paarhaltung ist das nicht notwendig. Schwieriger ist es bei gleichgeschlechtlichen Sittichen. Ein zweites Käfig ist von Vorteil, falls sie sich nicht vertragen. Bei Plattschweifsittichen ist von einer Hahn/Hahn Haltung dringend abzuraten!

* Kann ich verschiedene Sittiche zusammen halten?

Wellensittiche, Nymphensittiche und z.B. Rosellas oder Pennantsittiche kann man zusammen halten. Von den Rosellas nur ein Paar, da sich 2 Paare nicht vertragen! Natürlich nur in Volierenhaltung, da Großsittiche nicht in Käfigen zu halten sind. Ziegensittiche vertragen sich nicht immer mit Rosellas, aber mit Wellensittichen und Nymphensittichen. Pennantsittiche und Rosellas sind unverträglich! Agaporniden (Unzertrennliche) sind unverträglich mit allen Sitticharten. Diese kann man aber auch als Schwarm von verschiedenen Agapornidenarten halten. (Natürlich nicht wenn man züchtet).

Es ist darauf zu achten, das verschiedene Sittiche in einer Voliere auch unterschiedliches Futter brauchen!

* Kann ich Rosella mit Wellensittichen halten?

Wir würden davon abraten.  Die Wellensittiche sind aktive Vögel, die viel fliegen und den ganzen Tag zwitschern. Rosellas dagegen gehören zu den Großsittichen, und sind ruhigere Vögel - die sich von den aktiven Wellensittiche gestört fühlen können. Rosellas würden wir mit Nymphensittichen zusammen halten. Sie sind im Verhalten ähnlich. Das gleiche gilt auch für Pennantsittiche/Wellensittiche. Und wenn ein Plattschweifsittich auf einen Wellensittich hackt - kann ein Tierarztbesuch nötig sein!

* Wellensittich und Nymphensittich als Paar halten?

Wie oben beschrieben, gilt das auch für Wellensittiche/Nymphensittiche. Es sind Vögel mit unterschiedlichem Verhalten. Es gibt Haltungen wo dies zwar erfolgreich klappt, aber es ist eine Verpaarung aus Partnermangel der gleichen Art.

Vogelfutter

* Wieviel Futter soll man geben?

Im Internet sind oftmals solche Angaben zu lesen: einen Eßlöffel Futter pro Vogel/Tag.Davon ist abzuraten! Ein Vogel frisst nur soviel bis er satt ist. Wenn Sie 2 Vögel haben, dann wird der Ältere/Stärkere Vogel als erstes fressen. Und der andere bekommt den Rest. Dies kann bei solchen minimalen Mengen auch zuwenig sein. Es richtet sich natürlich auch nach der Größe/Art der Vögel.

Deshalb gilt: Den Futternapf halb-bis dreiviertelvoll mit Futter füllen. Täglich die "Spelzen" entfernen. So sehen Sie in wenigen Tagen, wieviel Ihr Vogel frißt. Ein Züchter oder Zoofachhandel kann Ihnen auch Informationen zu der Futtermenge geben.  

* Kann ich meinen Pfirsichköpfchen auch Nüsse füttern?

Nüsse sind nicht nur fetthaltig, sie können auch stark mit Pilzsporen belastet sein! Daher gehören sie nicht ins Vogelfutter, auch nicht als "Leckerli".

Vögel in Mietwohnungen

*Kann ich Vögel in Mietwohnungen halten?

Die meisten Vermieter haben nichts gegen Vogelhaltung einzuwenden. Man sollte darauf achten, welche Sorte man halten will. Wellensittiche, Kanarien, Ziegensittiche und Zebrafinken sind keine lauten Vögel.

Agaporniden, Nymphensittiche, Rosellas und Pennantsittiche sind etwas lauter.

Von Papageien, wie z.B. Graupapageien, Aras, Kakadu ist eventuell abzuraten, da sie sehr laut rufen können. Vorher mit den Nachbarn abklären. (Wenn man eine "hellhörige" Wohnung hat)

 

 Zähmung

* Mein Wellensittich ist 2 Jahre alt und immer noch nicht zahm?

Grundsätzlich kann man davon ausgehen, je älter der Vogel umso schwieriger ist es ihn zahm zu bekommen! Wenn man alles versucht hat, und sich täglich mit ihm beschäftigt hat, wird er es aller Wahrscheinlichkeit nach auch nicht mehr werden!

Nestjunge Wellensittiche  werden in 1 - 2 Wochen Handzahm.

 

* Wird ein Rosella Handzahm? 

Rosellas sind Volierenvögel und eher scheu. Sie werden zutraulich, aber nicht so handzahm wie Wellensittiche oder Nymphensittiche.

( wir haben nur Naturbruten, keine Handaufzuchten)

Natürlich kommt es auch darauf an wie sehr man sich mit den Vogel beschäftigt! Wir haben Rückmeldungen, wo auch ein Pennantsittich oder Rosellas sehr zahm wurden. Es waren immer junge Vögel, 10-12 Wochen alt.

 

Nach oben