Infos zur Haltung in Privat Wohnungen:

Nun ist er da - was nun?

Sie haben sich einen Sittich beim Züchter oder in der Zoohandlung gekauft, hier einige Regeln die Sie beachten sollten:

 

Giftige Pflanzen für freifliegende Sittiche in der Wohnung

hier einige Beispiele: Amaryllis, Azalee, Begonie, Christrose, Drachenbaum, Efeu, Ficus, Gummibaum,  Hortensie, Monstera, Nelken, Oleander, Orchideen, Philodendron, Weihnachtsstern, Yuccapalme.

Da die Bandbreite der giftigen Pflanzen groß ist, und jeder bestimmt eine in der Wohnung hat, ist besondere Vorsicht geboten wenn der Sittich Freiflug hat!

 

Da die Vögel gerne "knabbern" können so Durchfall und ggf. Tod durch diese Pflanzen verursacht werden! Auch Kakteen sind gefährlich (Stacheln).

 

 

 Sonne und Zugluft

auch gibt es immer wieder einige Vogelliebhaber die ihren Piepmatz auf den Balkon / Terrasse stellen. Vielleicht gut gemeint - aber gefährlich! Es ist nichts dagegen einzuwenden wenn der Sittich im Schatten und Windgeschützt (auch vor Regen und Katzen) steht.

 

falsche Nahrung

der Sittich ist ausreichend mit den im Handel angebotenen Futtermischungen versorgt, siehe unsere Rubrik "Vogelfutter" .  Es ist davon abzuraten den Vogel mit "Leckerlies" unserer Lebensmittel zu füttern....

 

Spielzeug

Nicht zuviel Spielzeug ins Käfig hängen! Der Vogel sollte sich auch noch gut bewegen / fliegen können. Abzuraten ist von Spiegeln und Plastikvögeln! Spiegel führen zu Fehlverhalten des Vogels, hervorwürgen des Futters - da ein Artgenosse im Spiegel gesehen wird. Plastikvögel erzeugen Stress bei ihrem Sittich - da der Plastikvogel angesungen wird, gefüttert wird - und es kommt keine Resonanz. Abhilfe: Paarhaltung!

Sitzstangen im Käfig

Auf keinen Fall aus Plastik ! Werden gern genommen, da sie so so gut zu reinigen sind. Sind aber nicht gut für die Füße ihres Lieblings! Holzstangen sind besser - am besten sind Naturäste, in verschiedenen Stärken. Und wenn diese mal verschmutzt, sind sie schnell entsorgt. Neue Äste werden auch gern "beknabbert".

Naturäste - wenn ja welche?

Ungefährlich (ungiftig) sind alle Obstbäume. Desweiteren können Ahorn, Birke, Buche, Eiche, Erle, Esche, Fichte, Haselnuss, Kiefer, Linde, Ulme, Weide verwendet werden.

Vorsicht bei EIBE - Giftig!

Käfiggröße

Umso größer - umso besser! Wellis, Kanarien, Nymphensittiche, Agaporniden (Unzertrennliche) kann man in Käfigen halten. Ziegensittiche, Rosellas und Pennantsittiche sind Volierenvögel. Runde Käfige sind nicht empfehlenswert, der Vogel hat keine "Ecke" als Rückzugsmöglichkeit! Auch farbige Käfige sind nur gespritzt, oder in Farbe getaucht - so das der Vogel den Lack abknabbert. Dies kann zu Gesundheitsschäden führen - außerdem rostet der Käfig dann an diesen Stellen!

Käfiggrößen

 Gesamtlänge der Vögel in cm:          Länge x Höhe x Breite:               

 

bis 25 cm 1,0 x 0,5 x 0,5 m  
über 25 bis 40 cm 2,0 x 1,0 x 1,0 m  
über 40 cm 3,0 x 1,0 x 2,0 m  
              

Freiflug in der Wohnung

Gefahren:

Fensterscheiben - der Vogel erkennt die Glasscheibe nicht ! Entweder Gardinen vorziehen, oder Rolläden schließen !

Kabel - werden angenagt, Stromschlag!

Andere tierische Mitbewohner können zur Gefahr werden ( auch die zähmste Katze ist ein Raubtier ! )

Zimmerpflanzen - teilweise giftig !

Türen die zufallen können, z.B. Zugluft  -  der Vogel wird eingeklemmt !

Küche sollte tabu sein- Kochdämpfe und heisse Herdplatten können zur Gefahr werden!

 

Einzelhaltung

Sittiche sind Schwarmtiere - daher würde ich eine Paarhaltung empfehlen! Auch 2 Vögel kann man zahm bekommen! Man kann einem Vogel den Partner nicht ersetzen!

Eingewöhnung

Am ersten Tag (Tag des Einkaufs) empfehlen wir den Sittich ganz in Ruhe zu lassen, er muss sich erst an die neue Umgebung, neues Käfig usw. gewöhnen. Eventuell auch am 2. Tag. Den Vogel aus einiger Entfernung beobachten - ist er fit ? erkundigt er seinen  Käfig ? frisst er ?

Zähmung

Wie zahm Ihr Sittich wird, kommt auf das Alter und die Art an ! Und natürlich wieviel Zeit Sie investieren..

Fütterung

Der Sittich (jeder Vogel) braucht täglich frisches Wasser ! Von den  im Handel angebotenen "Trinkröhrchen" , die Wasservorrat für mehrere Tage geben, würden wir abraten! Das Wasser "steht ab" und ist z.B. durch Futter verunreinigt.  Auch können sich Bakterien bilden. Daher auch die Trinkröhrchen TÄGLICH mit frischen Wasser befüllen!

Täglich das Futter kontrollieren - der Sittich "hülst" die Körner aus, es bleiben die Schalen oben liegen. So sieht es aus, als wäre noch genug Futter vorhanden! Achten Sie auf die richtige Futtermischung für ihren Liebling! Zuviele "Leckerlies" ( Honigstangen) Sonnenblumenkerne usw. führen gerade bei Käfighaltung zu Verfettung des Vogels, mangels Bewegung!

Obst täglich wieder entfernen, lieber eine kleinere Menge geben. Es wird schlecht, kann sogar Schimmel ansetzen! Auch Obst das auf dem Boden liegt und mit Vogelsand verunreinigt ist, entfernen.

Käfig/Reinigung

Den Käfig 1x in der Woche reinigen. Es kommt darauf an, wieviele Vögel gehalten werden- ggf. 2x die Woche. Normalerweisse reicht es aus die untere Schale zu säubern. Je nach Bedarf und Verschmutzung das komplette Käfig + Stangen mit Wasser reinigen. KEINE PUTZMITTEL  verwenden!!!

Fazit:

wenn Sie ein paar Regeln beachten, haben Sie jahrelang Freude an ihrem gefiederten Mitbewohner!

Falls noch Fragen: Kontaktformular 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Nach oben